Piattaforme aeree

Ausbildung

Formazione sull'uso delle piattaforme aereeDas entscheidende Thema der Sicherheit der Fahrzeuge und ihre korrekte Verwendung in den verschiedenen Aktivitäten steht wie immer im Zentrum der Aufmerksamkeit von Nacanco und unterteilt sich in zwei wesentliche Momente.

Der erste betrifft die Eigensicherheit des Fuhrparks, die sowohl durch die ständige Wartung als auch durch ein schrittweises Ersetzen der Fahrzeuge gewährleistet wird, der es dem Unternehmen ermöglicht, den Bedienern, Fahrzeuge zur Verfügung zu stellen, die in perfektem Zustand sind, auch um technische Probleme zu minimieren. 

Der zweite nicht weniger wichtige betrifft die Fachausbildung, die alles behandelt was die Sicherheit der Bediener betrifft. Nacanco nutzt jede Gelegenheit, um den Kunden bei Treffen die individuellen Schutzvorrichtungen näher zu bringen und Kurse zur technischen Ausbildung und professionellen Fortbildung zu organisieren. Die Wahl und die korrekte Verwendung der Arbeitsmittel sind ein wesentlicher Bestandteil, um Verletzungen am Arbeitsplatz zu vermeiden oder zu reduzieren.

Zu diesem Zweck unterstützt Nacanco die Arbeitgeber und bietet neben seinem Angebot an Leihfahrzeugen auch Ausbildungsangebote, die darauf zielen, die notwendigen Kenntnisse für die sichere Verwendung der Fahrzeuge mit Hebebühnen zu geben. Die Kurse werden von einem Expertenteam für Unfallverhütung abgehalten und sehen eine theoretische und praktische Ausbildung vor, die auf die sichere Verwendung der Fahrzeuge ausgelegt ist. Nach Abschluss des Kurses wird den Teilnehmern die gesamten entsprechenden Unterlagen ausgehändigt, die den Kontrolleinrichtungen vorgelegt werden. Die Kurse entsprechen den Anforderungen der geltenden Rechtsvorschriften zum Schutz der Gesundheit und der Sicherheit am Arbeitsplatz (Dekret 81/2008 und nachfolgende Änderungen).

Die seit März 2013 geltende neue Vereinbarung Staat-Region, (in der Ordentlichen Beilage Nr. 47 des Amtsblatts Nr. 60 vom 12. März 2012 veröffentlicht), „Ausrüstungs-Dekret“ genannt, regelt die spezifische Ausbildung der Bediener, die sogenannte gefährliche Ausrüstungen benutzen, wie Hubarbeitsbühnen (AWP), selbsttätige Flurförderzeuge mit Fahrer an Bord (Gabelstapler und feste oder drehbare Teleskoplader), Mobilkrane, Turmkrane, Baumaschinen (Bagger, Baggerlader, Radlader, usw.).

Bitten Sie um Informationen